B2b Prospecting: Studie, Techniken und Budget

Wenn wir von B2b-Prospecting sprechen, sprechen wir von Marktforschung und dann von Verkaufsstrategie (im Allgemeinen digitales Prospecting). In diesem Artikel werden wir sehen:

  • 🩺 Wie man selbst eine gute Marktforschung durchführt, ohne eine Agentur einzuschalten.
  • 🌌Wie Sie Ihre Positionierung und Wettbewerbsvorteile finden.
  • 🚀 Wie man mit Marketing-Automatisierung effektiv prospektiert.
  • 💫 Wie Sie Kunden halten, nachdem Sie sie umgewandelt haben.

Prospecting wird für Sie keine Geheimnisse mehr bergen. 🧙‍♀️

Was ist B2B prospecting Business ?

Wovon sprechen wir, wenn wir in der Geschäftswelt über die Gewinnung neuer Kunden sprechen? Wir sprechen von B2b-Business-Prospecting. b2b oder Btob bedeutet eigentlich nur „Business to Business“, also von einem Unternehmen zum anderen.

Sie bieten Ihre Waren und Dienstleistungen für Unternehmen an. 🚀

Es gibt einen Unterschied zwischen Btob und Btoc Prospecting, was die Abkürzung für Business to Customer ist, also vom Unternehmen zum Kunden. Mit Kunde meinen wir hier eine natürliche Person und nicht den Vertreter einer juristischen Person. Wir sprechen und verkaufen nicht auf dieselbe Weise, wenn unser Ziel ein Unternehmen oder eine Person ist. In diesem Artikel werden wir uns auf die spezifischen Verkaufstechniken für B2B konzentrieren. Während des Lesens werden Sie nicht nur die Schritte zur Einleitung einer Akquise kennenlernen, sondern auch die besten Techniken je nach Ihrem Budget und Ihren Bedürfnissen. 🤓

Wie entwickelt man eine b2b prospecting strategies ?

Dies ist eindeutig ein undenkbarer Schritt für die Entwicklung und Nachhaltigkeit eines Unternehmens. Wir leben in einer Welt des Kapitalismus und des übertriebenen Konsumverhaltens.
Der Markt ist gesättigt mit neuen Unternehmen und neuen Produkten, die verkauft werden sollen. Wir befinden uns in einem Markt, der Unternehmen nur dann die Möglichkeit bietet, reich zu werden und somit zu wachsen, wenn sie Werte (Produkte oder Dienstleistungen) verkaufen. Die Folgen dieses Marktes sind recht einfach zu analysieren:

Laut Insee gab es in Frankreich im Jahr 2021 915.454 Unternehmensgründungen , das sind bereits +100.000 im Vergleich zu 2020, und das Jahr 2020 war bereits ein Rekord in Bezug auf Unternehmensgründungen in Frankreich.

Was bedeutet das? Das Wachstum wird nicht aufhören, selbst in einem gesättigten Markt. Der Wettbewerb ist exponentiell, und deshalb ist es schwieriger, ein Unternehmenswachstum zu erzielen, vor allem, wenn man neu ist, weil man sich in einem Ozean voller Haie behaupten muss.

Stellen Sie sich vor, dass alle Wettbewerber Kuchenstücke sind, die aber alle von einem riesigen Kuchen ausgehen = dem Bedürfnis der Verbraucher. Mit jedem neuen Wettbewerber wird der Kuchen (ungleichmäßig) aufgeteilt, das ist der Marktanteil. Es kommen also neue Wettbewerber und übernehmen Marktanteile und es gibt immer mehr Kuchenanteile. Das ist fast genau richtig. Es gibt noch einen weiteren Faktor, der zu berücksichtigen ist, und zwar, dass nicht alles zusammenbricht, sondern dass die Nachfrage der Verbraucher steigt.

Und das sollte man im Auge behalten. Der ursprüngliche Kuchen wird also geteilt, aber sein Umfang nimmt auch zu, wenn auch im Allgemeinen weniger schnell.

Ist es unbedingt notwendig, B2B prospecting zu betreiben?

Nachdem ich das alles erklärt habe, scheint die Antwort sonnenklar zu sein. Ja. 💚 Aber… Natürlich gibt es Ausnahmen (und es gibt sie immer noch), selbst große Marken betreiben Marketing, aber sie verbringen mehr Zeit damit, Kundenbindung aufzubauen und das Markenimage zu stärken, als direkte Kundenwerbung zu betreiben. Direkte Kundenwerbung ist nicht immer zwingend erforderlich, wohl aber eine Marketingstrategie. Warum beginnen wir also nicht damit, zu prüfen, ob Sie sich über Ihre Marketingstrategie im Klaren sind, bevor Sie mit der Kundenakquisition beginnen? 👩‍🚀

Erstellen Sie eine Wettbewerbsstudie

Eine Wettbewerbsstudie ist wirklich keine Raketenwissenschaft, und Sie müssen auch nicht 5.000 € für eine Internetrecherche ausgeben, die jemand für Sie durchführt. Sie müssen nur ein wenig von dem Geschäfts- und Marketingjargon verstehen und wissen, wo Sie die Informationen finden können. Ich erzähle Ihnen nichts Neues, wenn ich Ihnen sage, dass das Internet voller Fehler und falscher Informationen ist. Für Ihre Wettbewerbsforschung brauchen Sie zuverlässige Websites wie societe. com, um die Informationen, die Sie online finden, zu überprüfen (z. B. die Größe und die wirtschaftliche Gesundheit des Unternehmens). Um sich vorzustellen, wovon wir sprechen, nehmen wir an, Sie bieten einen Massageservice für Angestellte an. Im Großen und Ganzen sind es diese 4 Punkte, die Sie bekannt machen:

  • Das Angebot ➡️ Wie wird es angepriesen, wie sieht die Werbung aus, die Sie im Netz sehen? Ohne ins Detail zu gehen, verschaffen Sie sich einfach einen Überblick über die Botschaft, die Preise, die Arten von Dienstleistungen und die angebotenen Bereiche.
    • Direkte Konkurrenten: Wir bleiben beim gleichen Beispiel, fügen aber das geografische Gebiet hinzu. Wer bietet in Paris Massagen für Unternehmen an? Was ist ihre Zielgruppe, wie unterscheiden sie sich? Erstellen Sie eine Liste.
    • Indirekte Konkurrenten: Das sind Unternehmen, die dieselbe Nachfrage befriedigen, aber nicht auf dieselbe Weise. Im Grunde haben sie Ersatzprodukte. Zum Beispiel ein Spa, das eine Packung für Unternehmen herstellt.
  • Die Nachfrage ➡️ Wer sind meine potenziellenKunden, ihre Konsumgewohnheiten, ihre Bedürfnisse und vor allem ihr Budget.
  • Die Lieferanten ➡️ Das Niveau der Ware, der Preis, die Lieferfrist, die Qualität, der Kundendienst usw.
  • Die Vorschriften ➡️ Schließlich die Gesetze und Regeln, alle politischen, ökologischen, technologischen, sozialen und wirtschaftlichen Vorschriften.

Bei Ihrer Untersuchung werden Sie feststellen, dass einige Ihrer Konkurrenten nicht den gleichen Preis, die gleiche Botschaft oder/und den gleichen Ansatz haben. Wenn dies der Fall ist, liegt es daran, dass sie oft nicht das gleiche Ziel haben. Aber woher wissen Sie dann, ob Sie das richtige Ziel haben? 🧐

Definieren Sie Ihre Persona

Die Persona ist eine Figur, die Sie erfinden. Sie ist so etwas wie der Kopf Ihres idealen Kunden: was er tut, wie er sich verhält, was seine Probleme sind. Sie können mehrere Personas haben. Wenn Sie zum Beispiel Massagen für Unternehmen verkaufen (zur Abwechslung), können Sie eine Haupt-Persona haben:

  • 🥇 HR- oder Glücksbeauftragte von Pariser Start-ups.

Und eine zweite Persona:

  • 🥈 Personalleiter großer Unternehmen, die sehr gute Betriebsräte haben.

Und dort wird die Botschaft eine andere sein. Andererseits wird es in Bezug auf Ihre digitale Kommunikation kompliziert sein, beide gleichzeitig anzusprechen, weil sie nicht die gleichen Codes haben. Sie müssen also eine Hauptpersona für Ihre Inbound-Marketingstrategie auswählen. Schauen Sie sich dazu an:

  • Der Markt, der am wenigsten von der Konkurrenz gesättigt ist.
  • Der vielversprechendste Markt (Volumen, Entwicklung, Trends).

Nehmen wir an, dass es in Paris mehr Start-ups gibt, die Ihr „Corporate Massage“-Paket kaufen würden. Ihre Marketing-Persona sieht dann so aus: Ein Fehler, der oft gemacht wird, ist, dass Unternehmen immer versuchen, nach anderen Unternehmen im B2b-Bereich zu verkaufen, nur dass Sie immer vergessen, dass Sie an eine Person verkaufen und dass diese Person, obwohl sie für das gesamte Unternehmen entscheidet, Ihre Dienstleistung mehr als die eines Konkurrenten pushen kann, wenn sie eine Zuneigung für das Produkt und/oder den Verkäufer hat.
Denken Sie also bei der Erstellung Ihrer Persona immer daran, dass es sich um eine Person handelt, die Sie profilieren, nicht um eine Art von Unternehmen 😉

Finden Sie Ihre Wettbewerbsvorteile

Sie sind also nicht der Einzige, der Violette Ihre Massagen für Unternehmen verkaufen möchte. Um zu verkaufen, müssen Sie sich abheben. Je mehr Sie sich auf eine Zielgruppe konzentrieren, desto besser können Sie sie verstehen und die Botschaft personalisieren. Was sind Ihre Wettbewerbsvorteile? 🤔

  • 💰 Ein Kostenvorteil? Sie sind billiger als Ihre Konkurrenten.
  • 😎 Ein Produktdifferenzierungsvorteil? Ihr Produkt hat mehr Funktionen, ist von besserer Qualität, hat ein besseres Design, hat exklusive Optionen…
  • 🦅 Ein Vorteil bei der Markendifferenzierung? Ihre Marke hat eine starke Botschaft, die sich von anderen unterscheidet, soziales Engagement, starke Identität, repräsentiert eine Gemeinschaft…

Natürlich können Sie die Wettbewerbsvorteile stapeln (und das ist besser). Wenn Sie die billigsten Botschaften in Paris haben, aber „Luxussitzungen“ verkaufen, wird Ihr Interessent verloren sein.

Seien Sie sich über die Werbebotschaft im Klaren

Es ist also absolut an der Zeit, dass ich Klarheit in Ihre B2b-Verkaufsstrategie bringe. Ihre Werbebotschaft ist wie Ihre grafische Charta (außer wenn Sie einen Schwenk machen), Sie müssen sich über die Botschaft, die Sie Ihrer Zielgruppe vermitteln wollen, im Klaren sein.

  • 🟣 Wer sind Sie?
  • 🔵 Was sind Ihre Werte?
  • 🟣 Wie reagieren Sie auf Kundenprobleme?
  • 🔵 Welche Emotionen wollen Sie vermitteln, wenn der Interessent Ihr Produkt sieht, ausprobiert oder kauft?

So wird man sich an Sie erinnern.

Haben Sie gute Vertriebsmitarbeiter

Es klingt albern, aber es ist auch das Lebenselixier des Unternehmens. Wenn Sie Direktmarketing betreiben und Ihre Vertriebsmitarbeiter nicht wissen, wie sie verkaufen sollen, werden wir nicht weit kommen. Und wenn Sie kein Direktmarketing betreiben, sondern E-Mails verschicken, und Ihre Vertriebsmitarbeiter keine guten Texte schreiben können, werden Sie sich die Zähne ausbeißen. 🦷

Wenn Sie Mitarbeiter einstellen müssen, ist die Beobachtung von LinkedIn eine großartige Methode: Sie können direkt nach dem Vertriebsmitarbeiter, dem Community-Manager oder dem Marketer suchen und sehen, wie sie in dem Netzwerk vorgehen. Der beste Weg, um zu testen, ob Sie gut sind oder ob die Person vor Ihnen gut ist, besteht darin, ein Szenario zu schaffen, in dem sie Ihre Produkte verkauft. Natürlich erwirbt man mit der Zeit Produktexpertise, aber die Faser ist auf den ersten Blick leicht zu erkennen. 👀

Erhalten Sie diese Woche Ihre ersten Kunden

Nutzen Sie die Leistung von Waalaxy, um jeden Tag neue Kunden zu gewinnen. Beginnen Sie noch heute mit der kostenlosen Akquise.

waalaxy dashboard

Inbound-Marketing vs. Outbound-Marketing

  • Inbound Marketing = Den Kunden durch eine fortschrittliche Kommunikationsstrategie zu Ihnen bringen.
  • Outbound Marketing = Direkter Verkauf, der zum Kunden geht, dank Mailing, Telefonieren, Veranstaltungen.

Inbound-Marketing zur Kundengewinnung

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, haben wir von Anfang an über Direktvertrieb und Inbound-Marketing gesprochen. Aber wir haben das Thema umschifft, ohne es zu sehr zu definieren, deshalb hier ein wenig mehr Präzision.

Es handelt sich um eine B2b Prospecting Technik, mit dem einzigen Unterschied, dass sie nicht direkt ist. Wir nutzen Instrumente, um den Interessenten anzusprechen, mit ihm zu interagieren und ihn an uns zu binden.

Digitale Kommunikation

Der erste Hebel ist die digitale Kommunikation, um Ihre potenziellen Kunden auf Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte aufmerksam zu machen. Wie machen Sie das?

  • Online-Werbung und Anzeigen,
  • Blogs,
  • Youtube-Seite,
  • Soziale Netzwerke,

Die Verwaltung der Gemeinschaft

Der Community-Manager ist die Person, die eine Gemeinschaft schafft, die Menschen dazu bringt, sich mit den Idealen und der Botschaft des Unternehmens zu verbinden und mit den Interessenten zu interagieren, um eine Verbindung herzustellen.
Daher ist es ein weit verbreiteter Irrglaube, dass er nur dazu da ist, Sichtbarkeit für die Marke zu schaffen. Tatsächlich ist er aber ein integraler Bestandteil des Akquisitionstunnels.
Er ermöglicht es Ihnen, Zweifel und Ängste zu beseitigen und den Interessenten zum Kauf zu bewegen. Es ist Teil der Inbound-Marketing-Strategie und beteiligt sich wirklich an der Akquisition neuer Kunden und der Erhöhung des ROI und wird dank der Inhalte schaffen:

  • Die Veröffentlichung in sozialen Netzwerken,
  • Seine Aktivität in denselben Netzen (Beantwortung von Kommentaren, Interesse an den Interessenten).
  • Bei der Erstellung von Newslettern,
  • Während Mailing-Kampagnen,
  • Bei der Marketing-Automatisierung (dazu kommen wir gleich).

SEO in Ihrer B2b-Prospektionsstrategie

Bei derAkquise von Neukunden geht es nicht nur um Anrufe.

Da SEO mein Lieblingswerkzeug ist, könnte es mir schwer fallen, in diesem Punkt neutral zu sein. 🥰

Im Grunde geht es darum, wie man auf die ersten Seiten von Google kommt, ohne für eine Anzeige zu bezahlen. Auf SEO zu setzen ist eine mittel- bzw. langfristige Strategie, es geht darum, Internetnutzern über einen Blog hochwertige Inhalte anzubieten, um ihnen Ihr Fachwissen zu einem Thema zu zeigen.
Sie beantworten die Fragen von Verbrauchern oder potenziellen Kunden auf die beste Art und Weise, Sie beachten einige SEO-Regeln und Sie bauen eine „sanfte“ Akquisitionsstrategie auf, bei der die Verbraucher direkt zu Ihnen kommen werden.

Um diese Art von Strategie zu starten, brauchen Sie mindestens einen SEO-Autor und einige Tools.

  • SemRush, um die von Internetnutzern gestellten Fragen zu verstehen.
  • 1.fr, um Artikel zu optimieren und die Anforderungen von Google zu erfüllen.
  • Seobserver, um an Ihrem Netlinking zu arbeiten.

Natürlich haben Sie den Eindruck, dass ich Chinesisch spreche, aber der freiberufliche oder festangestellte SEO-Autor, den Sie beauftragen, muss diese Tools unbedingt kennen und anwenden können.

Strategien zur Kundenbindung

Die 3. wichtige Säule des Inbound-Marketings ist die Bindung eines Kunden. Denn es ist im Durchschnitt 7-mal billiger, einen Kunden zu halten und ihn wieder verkaufen zu lassen, als einen neuen Kunden zu gewinnen. Wie bindet man einen Kunden? Man meldet sich bei ihm und bietet ihm interessante und personalisierte Inhalte.

  • Chatbot, echter Chat, Telefonnummer. (Machen Sie die Kommunikation zwischen Ihnen und dem Kunden einfach und effizient).
  • Youtube-Tutorials und/oder Artikel (Machen Sie es so einfach wie möglich, das Tool zu benutzen).
  • Marketing-E-Mails zur Ankündigung von Neuigkeiten, Werbeaktionen, Veranstaltungen und neuen Inhalten.
  • Vereinfachte Benutzererfahrung (Online-Warenkorb, Online-Terminbuchung, intuitive Website).
  • Erinnerungs-E-Mails oder -SMS.

Outbound-Marketing zur Umwandlung von Leads

Outbound-Marketing = Auf den Kunden zugehen.

Diese Strategie kombiniert Direktmarketing (direkter Kontakt zwischen einem Verkäufer und einem Kunden) und Push-Marketing (das Produkt wird dem Kunden angeboten). Outbound-Marketing umfasst daher :

  • Anzeigen und Werbung.
  • Kaltes E-Mailing,
  • Telefonakquise,
  • Multi-Channel-Verkaufskampagnen,
  • B2b-Veranstaltungen,
  • Push-Benachrichtigungen.

Werbung und Werbekampagnen

Der unbestreitbare Vorteil von bezahlten Kampagnen ist vor allem die Macht, die Sie erhalten. Sie haben die Möglichkeit, sich auf der ersten Seite von Google, LinkedIn, Instagram… ultraschnell zu platzieren.
Außerdem sind Sie bei den Anzeigen sehr flexibel, Sie können Ihre Anzeigen ändern, während sie laufen und verschiedene A/B-Tests mit derselben Kampagne durchführen (ideal für den Anfang, wenn Sie nicht wissen, was am besten funktioniert). Das Tolle ist, dass Sie gleich zu Beginn Ihrer Kampagne Ergebnisse erzielen, die aber nicht von Dauer sind.

Ich erkläre es dir: Wenn du nach Abschluss deiner Kampagne kein Geld in die Maschine steckst, bleibt die Kraft deines Wachstums aus. 💢 Die beste Praxis ist, bezahlte Werbung mit SEO zu kombinieren. 💕💡Wussten Sie das?

B2B-Telefonakquise

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Telefondaten Ihrer potenziellen Kunden zu sammeln:

  • Sie können die Nummern Ihrer potenziellen Kunden in sozialen Netzwerken mit Hilfe von „Scrapping“-Tools suchen = sie kennen Sie noch nicht.
  • Sie haben ihre Telefonnummer auf einer Veranstaltung dank eines Informationsformulars erhalten = sie kennen Sie bereits ein wenig.
  • Sie haben eine Prospecting-Kampagne gestartet, in der Sie den potenziellen Kunden direkt einen Anruf vorschlagen = Sie wissen, dass Sie sie schnell kontaktieren werden.

Jede Strategie ist anders, und daher muss jeder Ansatz entsprechend den vorhandenen Elementen durchdacht werden. Dies ist eine sehr direkte Akquise. In den meisten Fällen kennen sie Sie nicht oder wissen nur wenig über Sie, und Sie müssen sie überzeugen, Ihnen zuzuhören.

Kaltes E-Mailing und Retargeting

Kaltes E-Mailing ist also nicht wirklich dasselbe wie eine Retargeting-Kampagne. Der Unterschied besteht darin, dass Sie sich bei Cold Emails zum ersten Mal an die potenziellen Kunden wenden. Sie wissen nicht, wer Sie sind, sie haben noch nie mit Ihnen gesprochen, und Sie haben ihre Daten in der Regel durch ein Scrapping-Tool erhalten.

Sie schicken ihnen also viel persönlichere und freundlichere E-Mails. Das Ziel ist es, einen Link zu erstellen und sie dazu zu bringen, darauf zu klicken, um mehr über Sie, Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistungen, ein aktuelles Angebot, Ihren Blog usw. zu erfahren. Kurz gesagt, Sie müssen sie interessieren. Cold-E-Mail-Codes unterscheiden sich grundlegend von anderen Marketingstrategien. 🤓

Bevor Sie Kaltakquise betreiben können, müssen Sie in Ihrem geschäftlichen E-Mail-Postfach ein paar Dinge einrichten. Um Ihnen dabei zu helfen, haben wir eine völlig kostenlose Anleitung von A bis Z zusammengestellt, damit Sie sofort loslegen und die besten Ergebnisse erzielen können. 🎁

PS: Wir haben ein Marketing-Tool, mit dem Sie Ihre Kalt-E-Mails erstellen können, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche unten! ⬇️

Zugang Waalaxy 🚀

Digitale und automatisierte Kundenwerbung

Multi-Channel-Prospecting ist eine der wirkungsvollsten Formen des B2b prospecting, wenn nicht sogar die wirkungsvollste. Es geht darum, einen potenziellen Kunden in Ihr CRM aufzunehmen und ihn auf eine extrem personalisierte Reise zu schicken. Nehmen wir das Beispiel von Violette, der Personalverantwortlichen, der wir Massagen in unserem Unternehmen verkaufen. Die Idee ist, sie in ein automatisches Szenario zu bringen, dank dem wir sie auf LinkedIn kontaktieren, automatisch ihre E-Mail erhalten und dann per E-Mail nachfassen. Und so funktioniert es:

Nehmen Sie an physischen oder digitalen Veranstaltungen teil

Schließlich sind Veranstaltungen eine großartige Möglichkeit, direkt zu verkaufen, wie es im B2b-Bereich häufig geschieht, z. B. auf Messen, französischen Tech-Events usw. Es ist auch der perfekte Zeitpunkt, um Kontakte zu knüpfen und Partnerschaften aufzubauen. Der Nachteil ist, dass die Organisation langwierig und sehr teuer ist.

Außerdem sind sie, je nachdem, was Sie verkaufen, nicht immer sinnvoll. Es gibt immer mehr Bücher, Webinare und Youtube-Events, mit denen Sie ein größeres Publikum erreichen können, ohne viel Zeit oder Geld zu investieren. LinkedIn bietet eine LinkedIn Live-Option an, die völlig kostenlos ist.
Sie ermöglicht es Ihnen, digitale Veranstaltungen zu erstellen, die im Netzwerk sichtbar sind. Sie profitieren dann von der unermesslichen Reichweite der LinkedIn-Datenbank als Publikum. Wir haben einen praktischen LinkedIn Live-Leitfaden erstellt, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. 🎁

Wie wäre es mit einer Rekapitulation?

Im Laufe dieses Artikels konnten wir die folgenden Punkte abdecken:

  • Was ist B2b Business Prospecting? 👀
  • Wie entwickeln Sie Ihre eigene B2b-Prospektionsstrategie? 🥰
  • Der Unterschied zwischen Inbound und Outbound Marketing. ✨

Fragen zum Artikel über b2b prospecting

Nicht so schnell, wir haben noch ein paar Fragen auf Lager.

Outsourcing der B2B-Verkaufsprospektierung

Sollten Sie die Geschäftsanbahnung auslagern? Hier sind die Vor- und Nachteile für Sie.

Freiberufler und Unternehmensgründung: Wie bekommt man neue Kunden?

Wenn Sie ein Unternehmen gründen und schnell neue Kunden gewinnen wollen, empfehle ich Ihnen eine Outbound-Marketingstrategie (um Interessenten in erste Kunden zu verwandeln) und eine Inbound-Marketingstrategie.

Wenn Sie in einem Monat 10 Kunden gewinnen, aber im nächsten Monat 9 verlieren, weil Sie sich nicht gut um sie gekümmert haben, wird es in Wirklichkeit noch schwieriger, die nächsten 10 Kunden zu erreichen, und Sie werden sehr schnell in große Schwierigkeiten geraten. Folgen Sie dem Leitfaden -> um in Freelance mit Marketing-Automatisierung zu beginnen.

Wie viel kostet die Einrichtung einer vollständigen Kundenakquise?

  • Zwischen 5000 € und 8000 € für eine Wettbewerbsstudie.
  • Zwischen 2.000 € und 4.500 € für die Marktpositionierung und die Botschaft.
  • Zwischen 32.000 € und 52.000 € brutto ohne Spesen pro Jahr für einen Vertriebsmitarbeiter. (Outbound-Marketing)
  • Etwa 24.000 € brutto ohne Spesen für einen Community Manager pro Jahr. (Inbound-Marketing)
  • Etwa 250 € pro Monat für Marketing-Tools (Automatisierungskampagnen, CRM-Kundenverwaltung, Planung von Beiträgen).

Optional:

  • Werbekampagne: Sie bestimmen den Tarif Ihrer Wahl. Es handelt sich um ein Auktionssystem.
  • Teilnahme an einer physischen Veranstaltung: Die Preise variieren stark je nach Veranstaltung, sind aber immer noch sehr teuer. 😅

Also, sind Sie bereit, mit B2b Prospecting neue Kunden zu gewinnen?

Melany

Wollen Sie weiter gehen?

In einem hart umkämpften und sich ständig weiterentwickelnden Arbeitsmarkt steht jedes Unternehmen heute vor der enormen Herausforderung, die besten Talente

16/07/2024

Sind Sie nicht in der Lage, Ihren Customer Effort Score zu senken? 😟 Oder noch schlimmer, Sie werten die Interaktionen

10/07/2024

Dieser Artikel soll Ihnen helfen, die Kunst agil projekt management zu entdecken und zu beherrschen, damit Sie Ihre Herausforderungen in

09/07/2024

7 Beispiele für erfolgreiche Prospecting-Nachrichten auf LinkedIn

Newsletter

Masterclasses

Dans la piscine

Sucess story