Wie kann man das Beste aus LinkedIn für 2021 herausholen?

Published by Melany on

how to make the most out of linkedin
8 minutes
Rate this post

LinkedIn ist DAS soziale Netzwerk für BtoB-Interaktionen. Es ist 277% mal effektiver als Twitter und Instagram, wenn es darum geht, Interessenten zu finden und Ihr Netzwerk zu erweitern. Es ist also höchste Zeit, sich mit dem Thema zu beschäftigen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf 3 einfache Schritte, um zu lernen, wie man das Beste aus LinkedIn herausholt 😉

gif start to do the best with LinkedIn

Wie kann man das Beste aus LinkedIn herausholen, indem man sein Profil optimiert?

Viele Nutzer vernachlässigen die Pflege ihres LinkedIn-Profils, das der Schlüssel zu Ihrem Erfolg auf LinkedIn ist.

Es ist nützlich, wenn Sie nach einem Job suchen, sich mit Menschen verbinden wollen, Ihre Arbeitserfahrung hervorheben, Influencer interviewen, Ihre neue Karriere starten, etc.

Ihr Profil ist der Spiegel Ihres Unternehmens. Es muss den Nutzer dazu bringen, mit Ihnen sprechen zu wollen. Es ist ein bisschen wie das Schaufenster einer Konditorei: Wenn die Torten nicht appetitlich sind, wird niemand hereinkommen, um sie zu kaufen.

Einige Eckdaten

  • Ein Profi-Profilfoto = 36-mal höhere Chance, per privater Nachricht kontaktiert zu werden.
  • Ein vollständiges Profil (5 Fähigkeiten auflisten) = 17-mal mehr Ansichten auf Ihr Profil.

4 Tipps zum Optimieren Ihres LinkedIn-Profils

How to make the most out of LinkedIn

  1. Fügen Sie ein professionelles Foto hinzu: Es sollte beruhigend und einladend wirken. Bonus: Personalisieren Sie Ihr Foto mit einem Tool wie z.B. Canva. Bei ProspectIn haben wir uns für den dreifarbigen Kreis entschieden.
  2. Heben Sie dann Ihre Kompetenz hervor: Achten Sie darauf, dass Ihr Titel nicht zu lang ist und den Namen des Unternehmens sowie das „@“ enthält, das animiert Ihren Gesprächspartner, sich über Ihr Unternehmen zu informieren. 😜
  3. Fügen Sie dann ein Hintergrundfoto hinzu: Dieses sollte sich ändern, wenn es wichtige Neuerungen im Unternehmen gibt. Bei ProspectIn stellen wir ein 😉.
  4. Stellen Sie schließlich sicher, dass Sie Ihr Profil vervollständigt haben: (Ausbildung, aktuelle Position, Missionen, Fähigkeiten). Der Benutzer sollte wissen, wer Sie sind und was Sie verkaufen.

Sie wollen mehr Tipps? Lesen Sie unseren Artikel über die LinkedIn-Profiloptimierung.

Wie kann man auf LinkedIn aktiv sein?

Wir können es nicht oft genug wiederholen, LinkedIn ist essentiell für Ihre Marketingstrategie. Es gibt 575 Millionen Menschen in diesem Netzwerk. Sie müssen wissen, wie Sie sich abheben und zeigen können, dass Sie aktiv und in der Community engagiert sind. Zögern Sie nicht, dies zu tun:

  1. Kommentieren Sie Beiträge.
  2. Folgen Sie anderen Nutzern.

be active to make the most of out of LinkedIn

Natürlich muss es intelligent gemacht werden. Benutzer können auf Ihren Verlauf zugreifen, indem sie Ihr Profil ansehen. Stellen Sie sicher, dass Sie professionell auf Themen antworten, die direkt mit Ihrem Unternehmen sowie Ihren Unternehmenswerten zu tun haben.

Indem Sie potenzielle Interessenten abonnieren, ist es wahrscheinlicher, dass diese auf Sie aufmerksam werden. Wenn Sie die „Folgen“-Funktion verwenden, benachrichtigen Sie den Benutzer. Die Verwendung der „Folgen“-Funktion bedeutet, dass eine große Anzahl von Benutzern Sie bemerken kann.

Die gute Nachricht: Sie müssen das nicht manuell tun, mit ProspectIn können Sie automatisch bis zu 100 qualifizierten Interessenten pro Tag folgen, ohne dass Ihr Konto gefährdet wird.

Wie kommuniziert man auf LinkedIn?

Nur 1% der Nutzer posten Inhalte auf LinkedIn, während der Rest kommentiert oder Informationen konsumiert.

Das bedeutet einfach 2 Dinge:

  1. Ihre Konkurrenten sind nicht alle im Netzwerk aktiv.
  2. Ihre zukünftigen Kunden warten auf Inhalte, die sie konsumieren können.

Es ist Zeit, dem Spiel einen Schritt voraus zu sein 😉

how to communicate on linkedin

Veröffentlichen Sie Inhalte auf LinkedIn

Im Zeitalter der sozialen Netzwerke und des Konsums von Inhalten (6 Stunden und 43 Minuten pro Tag pro Person laut Hootsuite) müssen Sie sich Gedanken über eine Content-Strategie auf diesem sozialen Netzwerk machen.

Zuallererst müssen Sie 3 Marketing-Punkte kennen

  • Welchen Mehrwert werden Sie Ihren Interessenten bieten?

Erstens: LinkedIn ist ein soziales Netzwerk, keine Verkaufsplattform. Sobald Sie Ihr Ziel definiert haben, müssen Sie sicherstellen, dass Sie sich als Experte positionieren, der dazu da ist, seine Leser zu beraten/unterstützen und nicht Produkte zu verkaufen. Um dies zu erreichen, bieten Sie qualitativ hochwertige Inhalte an.

  • Wie werden Sie Ihre LinkedIn-Posts strukturieren?

Zweitens, und um Aristoteles zu zitieren, brauchen Sie 3 Schlüsselpunkte in jedem Ihrer Beiträge: Der erste ist Glaubwürdigkeit – Ihr Fachwissen/Know-how. Der zweite ist Logik – Daten und konkrete Fakten. Und der letzte Punkt ist Emotion – zeigen Sie Ihre Leidenschaft für das Thema. 😍

Wenn Sie diese 3 Säulen mit einer guten Copywriting-Technik gepaart haben, sind Sie auf einem guten Weg 😉

  • Wie oft werden Sie posten?

Schließlich müssen Sie regelmäßig und organisiert sein. Es reicht nicht aus, wenn Sie einmal im Monat einen Beitrag schreiben. Der Schlüssel ist, konsequent zu sein. Einmal pro Woche ist ein Minimum.

Stellen Sie sich vor, Sie sind ein kleines Säugetier im Dschungel von LinkedIn und Ihre einzige Überlebenschance besteht darin, lauter zu brüllen als die Löwen. Kurz gesagt, wir müssen von Ihnen hören!

Wenn Sie nicht wissen, welcher Zeitplan in Ihrer Branche am besten funktioniert, dann ist mein Rat, Tests zu verschiedenen Zeiten durchzuführen und die Ergebnisse genau zu beobachten.

do the best with linkedin

Bonus: Richten Sie Routinen nach dem gleichen Prinzip wie bei einem Newsletter ein und geben Sie diesen Veröffentlichungen einen eingängigen Titel wie: MondayBrief oder {Firmenname} Weekly News.

Treten Sie Engagement-Gruppen bei

Der Algorithmus von LinkedIn ist sehr einfach zu verstehen. Es ist ein soziales Netzwerk, sein Ziel ist es daher, dass die Nutzer Informationen konsumieren.

Um dies zu erreichen, basiert es auf der einfachen Idee, dass je mehr Likes und Kommentare ein Beitrag hat, desto engagierter ist er. Daher wird LinkedIn ihn fördern und ihn mehr Menschen zeigen.

Es ist sehr wichtig, dies zu verstehen, um zu wissen, wie man das Beste aus LinkedIn herausholen kann.

Wir haben uns entschieden, diesen leicht zu manipulierenden Algorithmus auszunutzen und Podawaa zu erstellen. Es ist eine Chrome-Erweiterung, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Sichtbarkeit auf LinkedIn zu erhöhen, indem Sie Pods beitreten oder erstellen.

Eine Engagement-Gruppe oder ein Pod ist eine Gruppe von Personen, oft mit gemeinsamen Interessen, die sich dazu verpflichten, die Beiträge der Mitglieder zu liken und zu kommentieren, automatisch oder manuell.

Hier ist ein kleiner Überblick über Podawaa:

podawaa screenshot

Es stehen Ihnen mehrere Optionen zur Verfügung, wie z. B. der Beitritt zu einem bestehenden Pod oder die Erstellung eines eigenen Pods.

Mit diesem Tool können Sie auch Ihre LinkedIn-Posts planen, indem Sie genau angeben, welche Kommentare Sie von den Mitgliedern erhalten möchten.

Tipp: Achten Sie darauf, auf jeden Kommentar zu antworten, um LinkedIn zu zeigen, dass Sie aktiv sind.

Auf diese Weise wird LinkedIn Ihren Beitrag als sehr einnehmend beurteilen und somit seine Sichtbarkeit im Netzwerk erhöhen.

Sie haben es geschafft – Sie sind ein Gewinner! Jetzt müssen Sie sich nur noch hinsetzen und Ihr Werk bewundern. 👌

boost visibility of linkedin

Wie Sie auf LinkedIn leicht Leads finden?

Hier ist der letzte Schritt, wie Sie das Beste aus LinkedIn herausholen können. Prospecting!

Wie bereits erwähnt, ist LinkedIn DAS soziale BtoB-Netzwerk. Daher ist es wichtig, dass Sie 2 Fragen beantworten, bevor Sie beginnen:

  • Ist Ihr Ziel auf LinkedIn?
  • Wie finden Sie Ihr Ziel auf dem Netzwerk?

Erstens: Wenn Sie Buntstifte für Vorschulen oder Backen für Privatpersonen verkaufen, werden Sie es schwer haben, Ihr Ziel in diesem Netzwerk zu finden. LinkedIn Prospecting ist nicht für jeden geeignet, es liegt an Ihnen, herauszufinden, ob Ihr Ziel ein LinkedIn-Nutzer ist.

Zweitens: Um Ihr Ziel auf LinkedIn zu finden, können Sie die einfache Suchfunktion (kostenlos, aber begrenzt) oder den Sales Navigator (kostenpflichtig, aber leistungsstark) verwenden.

So verwenden Sie die einfache Suchfunktion:

Sie geben in die dafür vorgesehene Leiste ein, wonach Sie suchen, und wählen „Personen“.

easily prospect on linkedin

Dann wählen Sie, je nach Ziel, Ihre Auswahlkriterien: (das Land, das Unternehmen, den Tätigkeitsbereich …)

How to make the most out of LinkedIn

Sobald dieser Schritt abgeschlossen ist, erhalten Sie auf LinkedIn eine Liste von Personen, die Ihren Kriterien entsprechen. Sie können ihnen dann eine Verbindungsanfrage senden und mit dem Prospecting beginnen.

Wie automatisieren Sie Ihr Prospecting?

Hier erfahren Sie, wie Sie die große Veränderung in Ihrem Unternehmen schaffen, indem Sie Ihre Marketingaktionen automatisieren…

Der Vertriebsnavigator: So steigern Sie Ihre Prospect-Recherche.

Der LinkedIn Sales Navigator ermöglicht Ihnen den Zugriff auf eine viel größere Anzahl von qualifizierten Prospects und verfeinert somit Ihre Prospecting-Suche.

Dies ist eine kostenpflichtige Option, die von LinkedIn für 59,49 € pro Monat angeboten wird. Sie profitieren von einem kostenlosen Monat zum Testen, bevor Sie sich entscheiden müssen, ob Sie zu einem kostenpflichtigen Plan wechseln möchten.

Es hat viel mehr erweiterte Funktionen als die klassische Suchfunktion.

Ein paar meiner Favoriten sind: der Unternehmenstyp, der Tätigkeitsbereich und die Anzahl der Mitarbeiter.

sales navigator linkedincompany linkedin

Aber Sie haben viele andere Optionen, die ich Sie einlade, zu entdecken. Es liegt an Ihnen, zu sehen, mit welchen Optionen Sie Ihr Ziel am besten finden 😉

Dann können Sie Ihre Suchanfragen automatisch jede Woche speichern und Ihre Präferenzen speichern.

lead generation linkedin

Bonus: Wir empfehlen Ihnen, Ihr Prospecting auf maximal 2500 Personen pro Suche zu segmentieren, um die Stärken des Sales Navigator und die von ProspectIn zu kombinieren.

ProspectIn : ein Muss für die LinkedIn-Prospektierung

ProspectIn ist unser Prospecting-Automatisierungstool für LinkedIn. Wir sind sehr stolz darauf, es Ihnen anbieten zu können und wir nutzen es täglich. Auch heute noch ist es unser einziges Prospecting-Tool.

Es erlaubt Ihnen, Ihre Prospecting-Kampagnen einzurichten, Ihre Nachrichten zu personalisieren und es spart Ihnen eine Menge Zeit in Ihrem Verkaufsprozess. 🤑

Es ist eine Chrome-Erweiterung, die super einfach einzurichten ist.

Dank ProspectIn können Sie:

  • Exportieren Sie bis zu 2.500 Prospects pro Suche
  • Wählen Sie Ihre bevorzugten Kampagnen aus einer großen Auswahl

prospectin google chrome linkedin

scenarios prospectin

  • Überwachen Sie Ihre Statistiken (Annahmequote, Antwortquote…)
  • Verfolgen Sie Ihre wöchentlichen Aktivitäten, um Ihre Zielpersonen besser kennen zu lernen
  • Erstellen Sie automatische Auslöser

How to make the most out of LinkedIn

  • Lernen Sie Gitarre zu spielen oder Mandarin zu sprechen, während Ihr Account für Sie prospektiert

How to make the most out of LinkedIn

Schlussfolgerung darüber, wie Sie das meiste aus LinkedIn herausholen

Abschließend lässt sich sagen, dass Sie sich auf diese 6 Punkte konzentrieren müssen, um das Beste aus LinkedIn herauszuholen 💪:

  1. Achten Sie besonders auf Ihr LinkedIn-Profil (und verwöhnen Sie es sogar), als wäre es Ihre Geschäftswebsite.
  2. Bleiben Sie im Netzwerk aktiv; folgen Sie Ihren Prospects und Ihren Konkurrenten, seien Sie neugierig auf aktuelle Geschehnisse.
  3. Kommunizieren Sie auf LinkedIn; stellen Sie eine langfristige Content-Strategie auf und veröffentlichen Sie hochwertige Inhalte.
  4. Setzen Sie Ihren Schwung fort, indem Sie Ihre Beiträge verstärken; testen Sie die Engagement-Gruppen von Podawaa, um das Beste aus dem Algorithmus von LinkedIn herauszuholen.
  5. Finden Sie Ihre Prospects im Netzwerk und überlegen Sie sich die beste Ansprache; personalisieren Sie Ihre Nachrichten.
  6. Automatisieren Sie Ihr Prospecting; nutzen Sie ProspectIn, um die Vorteile von LinkedIn zu nutzen.

Jetzt wissen Sie, wie Sie das meiste aus LinkedIn herausholen 😉

FAQs

Wie kann ich mein LinkedIn-Profil verbessern?

Zuerst müssen Sie das richtige Profilfoto finden, indem Sie unseren Expertentipps folgen, und dann alle Ihre beruflichen Erfahrungen und Ausbildungen detailliert darstellen. Als nächstes sollten Sie in Erwägung ziehen, auf LinkedIn aktiv zu bleiben, indem Sie Gruppen beitreten und Ihren Interessenten auf der Plattform folgen. Schließlich kommentieren Sie Beiträge, die auf Ihren Interessen basieren, und sprechen Sie Ihre Zielgruppe an, wie im Artikel beschrieben.

Wie sollte ich meine Content-Strategie auf LinkedIn organisieren?

Zuallererst müssen Sie die Codes von LinkedIn und die Ihrer Zielgruppe verstehen. Dann müssen Sie herausfinden, wie Sie einen echten Mehrwert bieten können. Sobald diese beiden Informationen identifiziert sind, strukturieren Sie Ihre Botschaft mit gutem Copywriting und legen eine Veröffentlichungsfrequenz fest. Um Ihre Beiträge zu verstärken, treten Sie Engagement-Gruppen bei und überwachen Sie Ihre Statistiken.

Wie prospektiert man auf LinkedIn?

Um auf LinkedIn zu prospektieren, müssen Sie wissen, wie Sie Ihre Zielgruppe im Netzwerk finden können. Hierfür stehen mehrere Tools zur Verfügung, darunter die klassische Suche oder der Sales Navigator. Schließlich sollten Sie Ihre Akquise mit ProspectIn automatisieren, um Ihre Effizienz und Ihren Umsatz so weit wie möglich zu steigern.

Categories: Linkedin Tipps

Twittern
Teilen
Teilen