Was ist benchmark : Wie kann man Leistung messen und verbessern?

Wenn Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben wollen, müssen Sie sie recherchieren und Ihr Unternehmen mit ihnen vergleichen. Sie sehen also, wir sprechen hier von benchmark, nicht von Bodybuilding. Vorwärts, Füße 👣 vorwärts.

Im Laufe dieses Artikels werden wir uns das ansehen:

  • 📖 Die Definition von Benchmark.
  • 🪄 Die verschiedenen Arten von Benchmarking.
  • 🖋️ Wie man Benchmarking in 6 Schritten durchführt.
  • 💗 Die Vorteile.
  • ❌ Die Nachteile.

Benchmarking definition

Benchmarking bezeichnet im Marketing und in der Datenanalyse einen Prozess des Benchmarking und der Messung 📏 der Leistung eines Unternehmens, eines Produkts, einer Dienstleistung oder einer Strategie im Vergleich zu den Leistungen seiner Wettbewerber oder anderer Benchmarks in Ihrer Branche.

Es handelt sich um eine Analysemethode, mit deren Hilfe der Erfolg oder die Effektivität eines Unternehmens ermittelt werden kann , indem seine Leistung mit der anderer Akteure desselben Sektors verglichen wird.

Dieser Begriff beinhaltet die Identifizierung von :

  • Beste Praktiken ✅.
  • Leistungsindikatoren.
  • Marketingstrategien.
  • Spezifische Merkmale, die es einem Unternehmen oder einer Organisation ermöglichen, hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

Dazu müssen relevante, vergleichbare Daten gesammelt werden, um die Stärken 💪 und Schwächen der analysierten Einheit im Vergleich zu ihren (direkten oder indirekten) Konkurrenten zu bewerten.

Benchmark-Ziele können je nach Kontext variieren, aber sie umfassen:

  • Verbesserung der Leistung.
  • Innovation und Anpassung.
  • Anpassung an den Wettbewerb.
  • Leistungsbewertung.

Es gibt verschiedene Arten von Benchmarking, z. B. Wettbewerbs benchmark (ein Vergleich mit Ihren direkten Konkurrenten), internes Benchmarking (ein Vergleich zwischen verschiedenen Abteilungen oder Einheiten innerhalb desselben Unternehmens), funktionales Benchmarking (ein Vergleich mit Organisationen, die ähnliche Funktionen ausüben, auch wenn sie nicht demselben Sektor angehören) und allgemeines Benchmarking.

types-of-benchmark

Warum ist benchmark wichtig?

Benchmarking spielt eine entscheidende Rolle für die Entwicklung und das Wachstum Ihres Online-Geschäfts. Benchmarking ist wichtig für :

Es ermöglicht Ihnen zu verstehen, wo Sie im Vergleich zu Ihren Konkurrenten und Marktführern stehen. Indem Sie Ihre Leistungen mit denen anderer Akteure in Ihrem Sektor vergleichen, können Sie Ihre Positionierung bewerten und Ihre Stärken und Schwächen ermitteln ❌.

  • Sie können bewährte Verfahren und Markttrends ermitteln.

Richtig, Sie haben die Möglichkeit, aktuelle Praktiken und neue Trends in Ihrem Sektor zu analysieren. Sie können herausfinden, welche Strategie am besten funktioniert und welche innovativen Ansätze Ihre Konkurrenten verfolgen. So erhalten Sie Ideen und Erkenntnisse zur Verbesserung Ihres Unternehmens.

  • Definieren Sie realistische und messbare Ziele 📏.

Benchmarking hilft Ihnen, realistische, messbare Ziele zu setzen. Und zwar auf der Grundlage der Leistung der wichtigsten Akteure auf Ihrem Markt.

  • Bewerten Sie Ihre Leistung.

Benchmarking ermöglicht es Ihnen, die Leistung eines Systems, Produkts oder Unternehmens im Vergleich zu Wettbewerbern oder etablierten Standards zu messen.

  • Treffen Sie fundierte Entscheidungen 💡.

Durch den Vergleich der Leistung eines Produkts oder Unternehmens mit der von Mitbewerbern oder Branchen-Benchmarks liefert Benchmarking objektive Daten, um die richtigen Entscheidungen zu treffen.

  • Innovativ sein.

Ein Benchmarking kann auch die Innovation fördern, indem es die Lücken zwischen der aktuellen Leistung und der besten auf dem Markt aufzeigt. Es kann Sie daher ermutigen, Ihre Grenzen zu erweitern und nach neuen Lösungen und Technologien zu suchen, um die 📈 Benchmark-Leistung zu erreichen oder zu übertreffen.

Welche Arten von benchmark gibt es?

Wie zu Beginn dieses Artikels erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Benchmarking, und wir werden auf jede von ihnen eingehen 🤿, damit Sie bei diesem Thema nicht mehr aufzuhalten sind.

Was ist Benchmarking? Benchmarking im Wettbewerb

Wettbewerbs benchmarking ist eine gängige Praxis, die von Unternehmen angewandt wird, um ihre Position im Vergleich zu ihren direkten Konkurrenten auf dem Markt zu bewerten.

Es handelt sich um eine analytische Methode, die die Leistungen, Praktiken, Strategien und Ergebnisse eines Unternehmens misst und mit denen seiner Konkurrenten vergleicht.

Und sie bietet viele Vorteile! Sie ermöglicht es Ihnen, Ihre Wettbewerbsposition besser zu verstehen, die Stärken 💪 und Schwächen Ihrer Konkurrenten zu ermitteln, Wachstums- und Innovationschancen zu erkennen und strategische Entscheidungen zu treffen.

Bei der Durchführung Ihres Wettbewerbs-Benchmarkings müssen Sie die folgenden Elemente berücksichtigen:

  • ➡️ Auswahl der Mitbewerber. Sie müssen sie identifizieren. Wählen Sie eine Vielzahl von Wettbewerbern.
  • ➡️ Datenerhebung. Sammeln Sie relevante Daten, z. B. über die finanzielle Leistungsfähigkeit, den Marktanteil, das Produkt- oder Dienstleistungsangebot, die Marketingstrategien, die Preisgestaltung, die Vertriebskanäle, Kundenrezensionen…
  • ➡️ Benchmarking. Vergleichen Sie die gesammelten Daten, um zu beurteilen, wie Ihr Unternehmen im Vergleich zur Konkurrenz dasteht.
  • ➡️ Ermitteln Sie bewährte Verfahren. Hier ermitteln Sie, was bei Ihren Konkurrenten am besten funktioniert, und lernen von diesen bewährten Verfahren.
  • ➡️ Aktionsplan: Nutzen Sie die aus dem Wettbewerbsbenchmarking gewonnenen Informationen, um einen strategischen Aktionsplan zu erstellen.
  • ➡️ Follow-up: Ja, dies ist keine einmalige Übung – Sie müssen die Informationen über Ihre Konkurrenten ständig überwachen und aktualisieren.

Beispiel für ein Wettbewerbsbenchmarking / Tabelle

Es gibt verschiedene Methoden, um ein Benchmarking zu erstellen. In diesem Fall haben wir uns für die Form einer Tabelle entschieden. In diesem Beispiel wollen wir eine Streaming-Site einrichten und uns mit drei Branchenriesen vergleichen: Amazon Prime, Netflix und Disney 👇.

Benchmark-Kriterien Meine Streaming-Site Amazon Prime Netflix Disney+
Preis Monatliches Abonnement. Monatsabonnement mit verschiedenen Preisplänen verfügbar. Monatsabonnement mit verschiedenen Preisplänen. Monatsabonnement mit verschiedenen Preisplänen.
Inhalt Katalog mit rund 500 Filmen und Serien. Große Auswahl an Filmen, TV-Serien, Dokumentarfilmen… Umfangreiche Bibliothek mit Filmen, TV-Serien, Dokumentarfilmen… Umfangreiche Bibliothek mit Filmen, TV-Serien, Dokumentarfilmen…
Origineller Inhalt Keine. Entwickelt preisgekrönte Originalfilme und -serien Produziert von der Kritik hochgelobte Originalinhalte Produziert Originalinhalte auf der Grundlage von Disney-Franchises
Live-Übertragungen Keine. Bietet Live-Übertragungen von Sportereignissen Bietet keine Live-Übertragungen von Veranstaltungen an Bietet keine Live-Übertragungen von Veranstaltungen an
Qualität der Übertragung Zwei Optionen verfügbar. Streaming mit Qualitätsoptionen. Streaming mit Qualitätsoptionen. Streaming mit Qualitätsoptionen.
Funktionen Noch keine Funktionen verfügbar. Erweiterte Empfehlungs- und Profilfunktionen. Erweiterte Empfehlungs- und Profilfunktionen. Erweiterte Empfehlungs- und Profilfunktionen.
Geografische Verfügbarkeit Nur in Frankreich. Weltweite Präsenz mit Katalogvariationen. In vielen Ländern mit unterschiedlichen Inhalten verfügbar. Erhältlich in vielen Ländern mit unterschiedlichen Inhalten.
Benutzeroberfläche Einfache Schnittstelle. Benutzerfreundliche, personalisierte Schnittstelle. Intuitive, leicht zu navigierende Benutzeroberfläche. Intuitive, leicht zu navigierende Benutzeroberfläche.
Optionen zur gemeinsamen Nutzung Keine Freigabeoption Erlaubt die gemeinsame Nutzung des Kontos mit Familienmitgliedern. Begrenzt die Kontofreigabe auf bestimmte Profile. Erlaubt die Freigabe des Kontos für Familienmitglieder.

Wenn Sie weitere Kriterien hinzufügen möchten, können Sie natürlich so viele hinzufügen, wie Sie möchten (vorausgesetzt, sie bleiben für Ihre Strategie relevant ).

Internes Benchmarking

Auch als unternehmensinternes Benchmarking bekannt, ist dies eine Methode zum Benchmarking von Leistungen und Praktiken innerhalb desselben Unternehmens. Es konzentriert sich auf die verschiedenen Einheiten, Abteilungen oder Teams innerhalb Ihrer Organisation 🏢.

Das Hauptziel besteht darin, bewährte Verfahren und Verbesserungsmöglichkeiten zu ermitteln. Auf diese Weise wird das Lernen in der Organisation gefördert, die Zusammenarbeit angeregt und die Gesamtleistung optimiert.

Damit Ihr internes Benchmarking funktioniert, sollten Sie ein paar Dinge nicht außer Acht lassen:

  • Identifizierung der Bereiche: Bestimmen Sie die Schlüsselbereiche 🗝️ , die Sie intern bewerten und benchmarken möchten. Dazu können operative Prozesse, Managementpraktiken, Indikatoren für die Kundenzufriedenheit usw. gehören.
  • Datenerfassung: Wie beim Wettbewerbsbenchmarking müssen Sie relevante Daten sammeln.
  • Benchmarking: Vergleichen Sie die gesammelten Daten, um Leistungslücken, bewährte Verfahren und Verbesserungsmöglichkeiten zu ermitteln.
  • Ergebnisse weitergeben: Fördern Sie die Zusammenarbeit und den Austausch von Best Practices zwischen Ihren Teams.
  • Identifizieren Sie potenzielle 📈 Verbesserungen: Entwickeln Sie spezifische Aktionspläne zur Umsetzung bewährter Verfahren.
  • Überwachen und verbessern: Überwachen Sie regelmäßig Ihre Fortschritte, um sich selbst zu bewerten und notwendige Anpassungen vorzunehmen.

Funktionales benchmark

Wenn Sie noch nie von dieser Art des Benchmarking gehört haben, erklären wir Ihnen kurz, was es ist. Diese auch als Prozess-Benchmarking bezeichnete Methode ermöglicht es Ihnen, die Leistungen und Verfahren Ihres Unternehmens zu bewerten.

Sie zielt darauf ab, die Leistung einer bestimmten Funktion zu vergleichen, z. B. :

  • ➡️ Kundenbetreuung.
  • ➡️ Verwaltung der Humanressourcen.
  • ➡️ Lieferkette.
  • ➡️ Marketing.
  • Etc…

Ziel ist es, bewährte Verfahren (wir kennen das Lied schon) und Verbesserungsmöglichkeiten zu ermitteln und Effizienz und Innovation in einer bestimmten Funktion zu fördern.

Um ein funktionales Benchmarking durchzuführen, benötigen Sie :

  • Wählen Sie die Funktion aus, für die Sie ein Benchmarking durchführen möchten.
  • Definieren Sie Ihre Vergleichskriterien (wichtige Leistungsindikatoren, Schlüsselprozesse, zugewiesene Ressourcen usw.).
  • Identifizieren Sie Referenzen für das Benchmarking.
  • Sammeln Sie 🏀 Ihre Daten.
  • Analysieren Sie diese, um Leistungslücken, Stärken und Schwächen zu ermitteln…
  • Vergleichen und bewerten Sie Ihre Ergebnisse.
  • Stellen Sie einen Aktionsplan zur Verbesserung der Leistung der Funktion auf.
  • Setzen Sie diese Maßnahme um ⚡.

Was ist Benchmarking ? Allgemeines benchmark

Mit dieser Art von Benchmarking können Sie die Leistungen, Praktiken und Strategien eines Unternehmens im Vergleich zu anderen Unternehmen aus anderen Sektoren oder Branchen bewerten.

Im Gegensatz zum Wettbewerbs-Benchmarking, das sich auf direkte Konkurrenten konzentriert, wird beim generischen Benchmarking der Vergleich auf Unternehmen ausgedehnt, die vielleicht nicht direkt mit einer bestimmten Branche verbunden sind, aber praktische, innovative Ideen anbieten.

Wie bei anderen Benchmarking-Verfahren müssen Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  • 🟢 Identifizieren Sie erfolgreiche Unternehmen.
  • 🟢 Legen Sie Ihre Vergleichskriterien fest.
  • 🟢 Sammeln Sie Daten.
  • 🟢 Analysieren Sie diese, um neue Trends und innovative Ideen zu erkennen.
  • 🟢 Passen Sie Praktiken an, um herauszufinden, was Sie zurücknehmen können und was nicht.
  • 🟢 Entwickeln Sie einen Aktionsplan.
  • 🟢 Setzen Sie ihn um.

Erhalten Sie diese Woche Ihre ersten Kunden

Nutzen Sie die Leistung von Waalaxy, um jeden Tag neue Kunden zu gewinnen. Beginnen Sie noch heute mit der kostenlosen Akquise.

waalaxy dashboard

Wie führt man ein Benchmarking in 6 Schritten durch?

Jetzt sind Sie endlich bei dem Teil angelangt, auf den Sie gewartet haben. In diesem Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Sie einen guten Benchmark erstellen. Um Ihnen zu helfen, den bestmöglichen Benchmark zu erstellen, geben wir Ihnen eine Liste von Schritten an die Hand. Fangen wir an.

what-is-benchmarking

#1 Definieren Sie Ziele

Der erste Schritt in diesem Prozess besteht darin, Ihre Ziele klar zu definieren. So können Sie sich auf die spezifischen Aspekte konzentrieren, die Sie messen möchten, und Ihre Bemühungen in die richtige Richtung lenken.

Bei der Festlegung Ihrer Ziele sollten Sie Folgendes bedenken:

  • Identifizieren Sie verbesserungswürdige Bereiche. Überlegen Sie, in welchen Bereichen Ihres Unternehmens Sie die Leistung verbessern wollen.
  • Setzen Sie messbare Ziele: Definieren Sie konkrete Ziele. Diese könnten zum Beispiel darin bestehen, den Marktanteil Ihres Unternehmens zu erhöhen oder die Kosten zu senken.
  • Verstehen Sie die Erwartungen der Stakeholder: Ermitteln Sie die Erwartungen und Bedürfnisse der wichtigsten Interessengruppen Ihres Unternehmens 🔑.
  • Ziele kommunizieren: Vergewissern Sie sich, dass Sie die Benchmarking-Ziele allen Beteiligten klar mitteilen ⚠️.

Das war die erste Phase der Zielsetzung, nun geht es an die Leistungsindikatoren.

#2 Bestimmen Sie die zu bewertenden Leistungsindikatoren

Der nächste Schritt im Prozess besteht darin, die wichtigsten Leistungsindikatoren ( Key Performance Indicators, KPIs) zu ermitteln, die Sie zur Messung und zum Vergleich mit Wettbewerbern oder Benchmark-Unternehmen heranziehen werden. Diese Indikatoren dienen als Benchmark, anhand der er Sie Ihre eigene Leistung bewerten und Bereiche mit Verbesserungspotenzial ermitteln können.

Die Festlegung der KPIs hängt von den spezifischen Zielen ab, die Sie im ersten Schritt definiert haben. Wenn Ihr Ziel beispielsweise darin besteht, die Kundenzufriedenheit zu verbessern 🙂 könnten die Schlüsselindikatoren die Kundenzufriedenheitsrate, die Anzahl der Beschwerden usw. umfassen.

Bei der Auswahl der Leistungsindikatoren ist es wichtig, ihre Relevanz, Durchführbarkeit und Fähigkeit zu berücksichtigen, einen ganzheitlichen Überblick über die Leistung Ihres Unternehmens zu geben.

#3 Wählen Sie Wettbewerber oder Benchmark-Unternehmen

Um einen Vergleich anstellen zu können, müssen Sie Unternehmen auswählen (das macht Sinn). Sie müssen die Unternehmen identifizieren, mit denen Sie Ihre Leistungen und Praktiken vergleichen wollen. So können Sie Ihre Wettbewerbsposition einschätzen und Chancen erkennen.

Die wichtigsten zu berücksichtigenden Punkte sind

  • Direkte Wettbewerber: Identifizieren Sie diejenigen, die in der gleichen Branche tätig sind oder ähnliche Produkte oder Dienstleistungen anbieten wie Sie.
  • 🏢 Referenzunternehmen: Suchen Sie nach Unternehmen, die für ihre herausragenden Leistungen, innovativen Praktiken oder Erfolge in bestimmten Bereichen bekannt sind.
  • 🍆 Größe und Umfang: Berücksichtigen Sie die Größe Ihrer Konkurrenten und der Unternehmen, die Sie auswählen.
  • 📍 Geografischer Standort: Ja, wenn Sie auf einem lokalen Markt tätig sind, kann es sinnvoll sein, Wettbewerber aus demselben Gebiet auszuwählen.
  • 👓 Zugänglichkeit der Daten: Stellen Sie sicher, dass die Daten, die Sie für den Leistungsvergleich benötigen, verfügbar sind. Idealerweise sollten Sie in der Lage sein, verlässliche Informationen über deren Betriebsabläufe, Strategien… zu erhalten.
  • 🧪 Innovation: Wählen Sie Unternehmen, die für ihre Innovationskraft und Führungsrolle anerkannt sind.

#4 Daten sammeln und auswerten

Hier kommen wir zu einem wesentlichen Schritt ❗, nämlich der Datenerhebung und -analyse. So können Sie die notwendigen Informationen über die Leistungen und Praktiken der Wettbewerber sammeln und sie mit Ihren eigenen vergleichen. Um es richtig zu machen:

  • Ermitteln Sie relevante Datenquellen. Dabei kann es sich um Finanzberichte, Marktforschung, Umfragen, Jahresberichte oder interne Daten handeln. Vergessen Sie nicht, dass Sie für die Datenerhebung geeignete Methoden verwenden müssen. Das können Fragebögen, Online-Recherchen oder andere Mittel der Datenerhebung sein.
  • Sobald Sie die Daten gesammelt haben, führen Sie eine Analyse durch, um aussagekräftige Schlussfolgerungen zu ziehen. Sie können Analysen wie Vergleiche von Finanzkennzahlen,SWOT-Analysen usw. verwenden. Ermitteln Sie Leistungsunterschiede zwischen Ihrem Unternehmen und Ihren Wettbewerbern.

Natürlich gibt es noch eine letzte Aufgabe, die Sie erledigen müssen: die Interpretation der Ergebnisse. Dies wird Ihnen helfen, Entscheidungen im Einklang mit Ihrer Strategie zu treffen.

#5 Einen Aktionsplan entwickeln und Verbesserungen umsetzen

Jetzt kommen wir zu der Phase, in der Sie einen Aktionsplan 🖋️ entwickeln und die Verbesserungen umsetzen müssen. Dazu müssen Sie :

  • Priorisieren Sie die Maßnahmen: Suchen Sie nach Schlüsselbereichen 🔑, in denen Verbesserungen erforderlich sind. Priorisieren Sie diese Bereiche nach ihren potenziellen Auswirkungen auf Ihre Gesamtleistung und die Erreichung Ihrer Ziele.
  • Spezifische Ziele festlegen: Ihre Ziele müssen klar und spezifisch sein . Vergewissern Sie sich, dass sie messbar und innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens realisierbar sind.
  • Planung von Schritten und Ressourcen: Gliedern Sie jede Maßnahme in kleinere Schritte auf und bestimmen Sie die für ihre Durchführung erforderlichen Ressourcen.
  • Weisen Sie Verantwortlichkeiten zu: Bestimmen Sie die Mitglieder oder Abteilungen, die für die einzelnen Maßnahmen zuständig sind.
  • Überwachung und Messung der Fortschritte: Richten Sie ein Überwachungssystem ein, um die Fortschritte regelmäßig anhand der Ziele zu bewerten.

#6 Vergleichen und bewerten

Hier messen und analysieren Sie die Leistungen Ihres Unternehmens im Vergleich zu denen der Wettbewerber. Dazu müssen Sie relevante Daten sammeln. Der Vergleich wird Stärken, Schwächen und Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen.

Wenn Sie Ihr Benchmarking eingerichtet haben, geht es nicht von heute auf morgen weiter: Sie müssen eine laufende Bewertung vornehmen, um herauszufinden, was Sie verbessern können und was nicht.

Was sind die Vorteile des benchmark ?

Um Sie von den Vorteilen des Benchmarking zu überzeugen, bietet sich eine kurze Liste von Vorteilen an Lassen Sie uns gleich darüber sprechen:

Welches Benchmark Sie auch immer verwenden, Sie werden es nützlich finden für :

Was sind die Nachteile des Benchmarking?

Natürlich gibt es beim Benchmarking einige Dinge zu bedenken. Vor allem, wenn man eine hohe Qualität erreichen will. Es gibt also einige Nachteile des Benchmarking:

Fazit des Artikels Was ist Benchmarking?

Zum Abschluss dieses Artikels (nein, seien Sie nicht traurig) werden wir noch einmal kurz zusammenfassen, was wir gesehen haben, und vielleicht noch ein paar Fragen beantworten, die Sie vielleicht haben.

Im Laufe dieses Artikels haben wir also etwas gesehen 👇:

  • Die Definition von Benchmark.
  • Arten von Benchmarks.
  • Wie man einen guten Benchmark erstellt.
  • Die Vorteile.
  • Die Nachteile.

Benchmarking hilft Ihnen bei der Überwachung der Konkurrenz und der Feinabstimmung Ihrer Marketingstrategie. Hier erfahren Sie, was Sie über Benchmarking wissen müssen.

FAQ – benchmark

Sie kennen uns, wir haben immer ein paar Dinge mit Ihnen zu teilen, bevor wir uns verabschieden.

Welche anderen Möglichkeiten gibt es, „Benchmark“ zu sagen?

Benchmark ist das Wort, das wir aus dem Englischen gestohlen haben, aber wir können auch étalonnage, parangonnage oder einfach Benchmarking sagen.

Du kannst also angeben, indem du sagst: „Benchmark? Oh, aber das ist auch die Definition von Parangonnage“ oder „Le benchmarking c’est la même def qu‚étalonnage„. Sie werden mehr als nur einen bluffen können, glauben Sie uns.

Was ist SEO-Benchmarking?

Sind Sie daran interessiert, dass Ihre Website online wettbewerbsfähig bleibt? Wir haben alles für Sie. Wenn Sie nicht wissen, was ein SEO-Benchmark ist, dann vergleichen Sie einfach Ihre SEO-Parameter mit denen eines Wettbewerbers in Ihrem Sektor.

Um einen SEO-Benchmark durchzuführen, benötigen Sie :

  • Ihre Schlüsselwörter 🗝️.
  • Analyse des Inhalts: Bewerten Sie die Qualität, Relevanz und Optimierung Ihrer Inhalte im Vergleich zu denen Ihrer Konkurrenten.
  • Backlink-Analyse.
  • Domain 👮 Behörden.
  • Analyse der Ranking-Leistung.

Dieser Benchmark gibt Ihnen ein klares Bild Ihrer Positionierung im Vergleich zu Ihren Konkurrenten und zeigt Verbesserungsmöglichkeiten zur Stärkung Ihrer Online-Präsenz auf. Er liefert wertvolle Informationen für die Entwicklung einer effektiven SEO-Strategie.

Nun, da Sie all diese Informationen zur Verfügung haben, wissen Sie, was benchmark ist und können es selbst ausprobieren!

Mélisande

Wollen Sie weiter gehen?

Was ist Outreach Marketing ? Heute erkläre ich alles, was es darüber zu wissen gibt, warum es zu einem wesentlichen

20/06/2024

Die Nutzung der richtigen rekrutierungskanäle für Ihre Branche ist ein guter Weg, um Ihre Bewerber richtig anzusprechen. 🎯 Über diese

19/06/2024

🪐 In der Welt des digitalen Marketings ist das Verständnis des Unterschieds zwischen „Soft Bounce“ und „Hard Bounce“ entscheidend für

18/06/2024

7 Beispiele für erfolgreiche Prospecting-Nachrichten auf LinkedIn

Newsletter

Masterclasses

Dans la piscine

Sucess story